CMC Consumer Medical Care GmbH

News

Nachfrage für Convenience-Produkte steigt

Michael Aupke seit Februar 2011 weiterer Geschäftsführer der CMC GmbH

5. April 2011 – Sontheim. Michael Aupke ist mit Wirkung vom 1. Februar 2011 zum Geschäftsführer der Consumer Medical Care GmbH, Sontheim (Baden-Württemberg), berufen worden und verantwortet das Ressort Marketing und Sales. Er berichtet in dieser Funktion direkt an Geschäftsführer Dr. Rainer Mangold, der als Sprecher der Geschäftsleitung tätig ist. Darüber hinaus hat Aupke seit Anfang März den Marketing und Sales Bereich neu strukturiert. Anlass dafür sind die anspruchsvollen Wachstumsziele der CMC. Das Wachstum soll durch die im Markt spürbar steigende Nachfrage nach Convenience-Produkten, eine verstärkte Internationalisierung und dem Auf- und Ausbau eines neuen Geschäftsfelds „Cosmetics“ als Entwicklungs- und Fertigungspartner für die Kosmetikindustrie erreicht werden.

Die Consumer Medical Care GmbH ist ein Tochterunternehmen der PAUL HARTMANN AG (Heidenheim) und erwirtschaftet mit insgesamt mehr als 300 Mitarbeitern etwa 75 Millionen Euro Umsatz pro Jahr. Sie entwickelt, fertigt und vertreibt Brand und Private Label Produkte in den Bereichen Cosmetic, Medical, Baby und Home Care. Zu den Kunden gehören nahezu alle führenden Handelsunternehmen in Europa sowie namhafte Unternehmen aus der Kosmetikindustrie.

Dr. Peter Krüger, Director Business Unit Cosmetics

Da die Kosmetikindustrie andere Anforderungen an Produzenten stellt als der Handel, wurde eigens die neue Business Unit Cosmetics unter der Leitung von Dr. Peter Krüger gegründet. Dr. Krüger, seit dem 1. Oktober 2010 bei der CMC, ist promovierter Chemiker und verfügt über jahrelange Erfahrung in der Kosmetikindustrie. Er war zuvor als Business Line Manager mit Marketing- und Vertriebsverantwortung bei einem international agierenden Pigmenthersteller tätig. „Hier sehen wir für die CMC ein großes Potenzial. Eigens, um diese Entwicklungsaufgaben noch besser wahrnehmen zu können und kundenspezifische Rezepturen zu entwickeln, wurde am neuen Standort in Sontheim in neue Labor- und Prüfräume investiert", erläutert Geschäftsführer Michael Aupke.

Birgit Löw, Head of Marketing International

Birgit Löw, seit 2007 im Marketing der CMC, hat zum 1. Januar 2011 die Leitung der Abteilung „Marketing International" übernommen und wird sich um die strategische Sortimentsentwicklung kümmern, die auch landesspezifischen Besonderheiten Rechnung trägt. Sie bringt Erfahrung aus dem Produktmanagement mit und kennt die Anforderungen und Bedürfnisse von Handel und Endverbrauchern. Ihr Aufgabenbereich erstreckt sich auf die gesamte CMC-Gruppe, einschließlich der Tochtergesellschaften.

Michael Aupke, General Manager

Der 48jährige Michael Aupke hat an der Universität Bielefeld Betriebswirtschaftslehre studiert. Seine beruflichen Stationen vor seinem Eintritt bei der CMC im Jahr 2006 waren 3M Deutschland und AgfaPhoto Germany. Dort war er zuletzt für das internationale Key Account Management zuständig. In seiner bisherigen Funktion als Marketing und Sales Director der CMC-Gruppe war Aupke schon seit einigen Jahren auch als Geschäftsführer der CMC France tätig.

Die Stärken der CMC sieht Michael Aupke in der Innovationskraft des Unternehmens. Dies sei bei weitem nicht selbstverständlich für einen Private Label Anbieter. Die CMC sehe sich als Sortimentslieferant seiner Partner und zeichne sich durch stetige Produktinnovationen aus. So entwickelt das Unternehmen neben dem schon bestehenden Standard-Sortiment höherwertige Convenience-Produkte, insbesondere im Kosmetik- und Medical-Bereich.

Ausbauen möchte der neu berufene Geschäftsführer künftig auch die Internationalisierung des Unternehmens. „Unsere Handelspartner agieren international. Mit ihnen wollen wir wachsen und sehen neben Deutschland und Frankreich in erster Linie Großbritannien, Spanien, Italien und Skandinavien als wichtige Märkte in Europa", berichtet Aupke. Trotz Globalisierung zeigen sich die Märkte durchaus unterschiedlich. „Innovative Produkte haben in manchen Märkten schon eine stärkere Durchdringung erreicht als in anderen, die die Entwicklung von der traditionellen Lagenwatte und den Wattebällchen über Wattepads hin zu modernen Convenience Produkten wie den Feuchten Pads noch vor sich haben", weiß Aupke aus Erfahrung. Ähnlich verhalte es sich in den Erste Hilfe Regalen der Handelsketten. So sei die Sortimentsbreite beispielsweise in Frankreich viel ausgeprägter als in Deutschland und werde von England nochmals übertroffen. Nun gelte  es, den Transfer grenzübergreifend voranzutreiben und erfolgreiche Produkte auch in die deutschen Regale zu bringen. Aupke sieht mit der Paul Hartmann AG eine starke Muttergesellschaft an der Seite, die ein breites Sortiment an professionellen Produkten bietet. So fanden bereits Produkte der modernen Wundbehandlung wie im Fußbereich das Blasen- oder das Hühneraugenpflaster erfolgreich den Weg von der Apotheke in die Regale der Drogeriemärkte, Lebensmitteleinzelhändler und Discounter.

Ansprechpartner für die Presse

Michael Aupke
General Manager

Consumer Medical Care GmbH
Eichendorffstraße 12-14
89567 Sontheim / Brenz

Telefon +49 (73 25) 92 44-0
Telefax +49 (73 25) 92 44-492

E-Mail: michael.aupke@cmc-group.de