CMC Consumer Medical Care GmbH

News

Cossma-Artikel:Deo- und Abschmink-Pads

Reinigen + Abschminken leicht gemacht

Convenience-Produkte die Multifunktionalität mit einfacher Handhabung vereinen sind ein Megatrend. Dr. Peter Krüger von CMC Consumer Medical Care erläutert, warum die Pureplus-Mikrofaser-Pads genau diesem Trend entsprechen. Dabei stehen die Vorteile von neuartigen Deo-Pads und die mit einem speziell entwickelten Abschminktest nachweisbare, besonders gründliche Reinigungsleistung von Abschmink-Pads im Vordergrund.

Viele Menschen verwenden ein Deodorant, um unangenehmen Körpergeruch zu vermeiden. Die Marktdurchdringung dieser Produkte ist hoch: 94 Prozent aller Frauen und 87 Prozent der Männer benutzen mindestens einmal täglich ein Deodorant. In aller Regel wird es morgens nach der Körperreinigung aufgetragen. Dabei dominieren nach wie vor die Sprays mit einem stattlichen Marktanteil von 53 Prozent. An zweiter Stelle stehen mit einem Anteil von 30 Prozent die Deoroller. Um dem Verbraucherwunsch nach einer Wirkung, die den ganzen Tag anhält, zu entsprechen, werben laut Mintel mehr als 75 Prozent der Produkte mit einem Long-lasting- Claim von 24 Stunden und mehr.

Wer jedoch während des Tages zwischendurch den Schutz vor Körpergeruch auffrischen will, ohne zu duschen, dem empfiehlt sich die Verwendung von Deo-Pads. Klassische Sprays können unterwegs Flecken in der Kleidung hinterlassen und sind zudem nicht sehr diskret in der Anwendung. Darüber hinaus sorgt ein Spray lediglich dafür, den Schweiß zu überdecken, beseitigt aber nicht die Ursache des Körpergeruchs.

Das Gleiche gilt für Deoroller, die zudem auch noch in direkten Kontakt mit der verschwitzten Haut kommen. Auf diese Weise können Schweiß und Schmutz auf den Deoroller gelangen und bei späteren Anwendungen wieder auf die Achselhaut aufgebracht werden. Dieser wenig hygienische Vorgang kann insbesondere auch empfindliche Haut irritieren.

Vorbereitung des Abschminktests

Praktisch – vorgetränkte Deo-Pads

Als Alternative bieten sich für tagsüber Deo-Tücher und Deo-Pads an. Im Vergleich zu Deo-Tüchern eignen sich Deo-Pads besonders gut, da sie handlicher sind und sich aufgrund ihrer runden Form besonders gut an die Achsel anschmiegen und so besonders komfortabel in der Anwendung sind. Diese Pads sind mit einer reinigenden, deodorierenden und pflegenden Lösung auf Wasserbasis getränkt und sorgen auf diese Weise für eine 3-in-1-Wirkung. Durch die Kombination von Baumwolle mit Mikrofaser in der Pureplus-Technologie von CMC und die im Vergleich zu Deo-Tüchern erhöhte Dicke können sie mehr Schweiß aufnehmen. Gleichzeitig wird eine optimale Menge an Deodorant und antitranspirantem Wirkstoff an die Achselhaut abgegeben. Die in dem Pad enthaltenen Mikrofasern reinigen besonders gründlich und porentief, so dass Hautirritationen gerade in dem hierfür sehr anfälligen Achselbereich vermieden werden. Das ist insbesondere dann wichtig, wenn die Achseln frisch rasiert sind.

Je nach Formulierung kann man den Desodorierungsgrad erhöhen, und setzt man gezielt Anti-Schweißwirkstoffe ein, lassen sich auch Long-lasting- Effekte erzielen. Um die Haut nicht zu reizen, werden in Deo-Pads dermatologisch getestete Formulierungen ohne Alkohol- oder Parabenderivate eingesetzt.

Abschminken mit feuchten Pads

Normalerweise werden beim Abschminken trockene Baumwollpads eingesetzt, die mit einer Reinigungslotion getränkt werden - eine umständliche und zeitaufwändige Angelegenheit. Darüber hinaus saugt die Baumwolle wesentlich mehr der erforderlichen Lotion oder des Reinigungstonikums auf als benötigt. Reine Baumwolle klumpt sehr stark zusammen, wenn sie mit Feuchtigkeit benetzt ist, so dass die Pads leicht ihre Form verlieren können. Um die Form zu stabilisieren, werden die Pads häufig stark kompaktiert angeboten. Das wiederum beeinträchtigt die Weichheit der Pads. Darüber hinaus müssen, gerade bei wasserfestem Make-up, häufig mehrere Pads verwendet werden, um die Haut gründlich zu reinigen. Effektiver lässt sich die Haut mit bereits vorbefeuchteten Baumwoll-Pads mit Mikrofaseranteil reinigen.

Vergleich der Reinigungsleistung von Baumwolltuch (links) und Mikrofaser-Pad (rechts)

Mikrofasern verbessern Baumwoll-Pads

Durch eine maßgeschneiderte Zumischung von Mikrofasern auf Polyesterbasis zur Baumwolle lassen sich einige der angesprochenen Faktoren positiv beeinflussen. Da die Mikrofasern besonders fein sind, erhöhen sie die Oberfläche des Vliesstoffs um ein Vielfaches. Auf diese Weise erhöht sich der Reinigungseffekt beträchtlich. Die feinen Mikrofasern sorgen dafür, dass sich der Gesichts- und Augenbereich weich und gründlich reinigen sowie von Make-up, Hautfett und Hautverunreinigungen befreien lässt. Gleichzeitig werden mit dieser sanften und geschmeidigen Reinigung abgestorbene Hautzellen entfernt. Die Mikrofasern sind so klein, dass bei der Reinigung auch kleine Hautporen porentief gereinigt werden, während reine Baumwolle nur leicht über sie streichen würde. Auch lässt sich die Einsatzmenge der benötigten Reinigungslotion bei der Mikrofaser-Baumwoll-Kombination deutlich senken.

Die formstabilen Mikrofaser-Pads lassen sich auch von vornherein als angefeuchtete Pads anbieten, so dass lästiges Hantieren mit verschiedenen Produkten überflüssig wird. Die Mikrofasern machen darüber hinaus die Pads weicher und formstabiler, selbst in feuchtem Zustand. Pureplus heißt diese patentierte Technologie von CMC Consumer Medical Care.

Deo-Pads als vielseitige Helfer

Abschminktest im Vergleich: Baumwoll-Pad (links) und Mikrofaser-Pad (rechts)

Abschminktest demonstriert bessere Reinigung

Dass sich der Reinigungseffekt tatsächlich erhöht, demonstriert ein von CMC entwickelter Abschminktest. Dabei wird zunächst ein Creme-Make-up mit mittlerem Abdeckvermögen auf ein Stück Ziegenglattleder aufgetragen. Zur Reinigung befeuchtet man Pads mit einer klar definierten Menge an Lotion, beschwert die Pads mit einem runden Metallteil und zieht die Pads mit einer genau eingestellten Geschwindigkeit über die zu reinigende Stelle. Dieser Test zeigt deutlich die Unterschiede in der Reinigungsleistung. Während auf dem Leder links noch deutliche Rückstände des Creme- Make-ups verbleiben, wurde das Makeup auf dem Leder rechts nahezu vollständig vom Pad aufgenommen, das Leder also nahezu rückstandsfrei gereinigt. Während beim Baumwoll-Pad die gesamte Breite des Pads relativ gleichmäßig mit Make-up benetzt ist,ist bei dem Mikrofaser-Pad der untere Rand bereits frei von Make-up.

Das heißt, dass Mikrofaser-Pads im Reinigungsverhalten herkömmlichen reinen Baumwoll-Pads deutlich überlegen sind und auch die Reinigungslotion besser an die Haut abgeben. Auch im feuchten Zustand bleiben sie formstabil und fühlen sich nicht unangenehm nass an.

Die erhöhte Reinigungsleistung der Pureplus-Mikrofaser-Pads lässt sich auch für andere Reinigungsaufgaben einsetzen. So wurden neben Deo- und Abschminkpads auch neuartige Nagellackentferner- Pads, Peeling- Pads sowie effektivere anti-bakterielle Pads entwickelt. Alle diese Produkte entsprechen dem Megatrend zu Convenience- Produkten, da sie sowohl einfache Handhabung als auch Multifunktionalität in sich vereinen.

Autor des Artikels:

Dr. Peter Krüger,
Director Business Unit Cosmetics